Zum Hauptinhalt springen

Einreichung versenden

Die Einreichung kann abgeschlossen werden, indem der Metadatensatz und der Fachdatensatz über den Endpunkt PUT /v1/submissions/{submissionId} hochgeladen werden.

Diese PUT Methode kann nur erfolgreich durchgeführt werden, wenn folgende Bedingungen vorliegen:

  • Es muss immer ein Metadatensatz hochgeladen werden.
  • Alle angekündigten Anlagen (announcedAttachments im Endpunkt POST /v1/submissions) wurden hochgeladen.
  • Sowohl der Metadatensatz als auch der Fachdatensatz müssen verschlüsselt im JWE-Format vorliegen.

Wenn die Nutzung dieses Endpunkts erfolgreich war, wechselt die Einreichung in den Status submitted und die vollständige Einreichung (Anlagen, Metadatensatz und Fachdatensatz) liegt nun für das empfangende System zum Abruf bereit. Bei nicht erfolgter Abholung einer Einreichung durch ein empfangendes System (Verwaltungssystem) erfolgt eine Benachrichtigung des technischen Kontakts auf Empfängerseite 3 Tage nach Eingang der Einreichung. Sollte sich eine Einreichung mehr als 14 Tage im Status submitted befinden, wird diese automatisch vom Server abgewiesen und in den Status rejected überführt.

Der Endpunkt erwartet die ID der Einreichung (submissionId), die verschlüsselten Metadaten im JWE-Format (encryptedMetadata) sowie die verschlüsselten Fachdaten im JWE-Format (encryptedData).

Ein Beispiel für die Nutzung des Endpunkt ist im Folgenden Ausschnitt dargestellt:

Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie das .NET-SDK nutzen, um eine Einreichung (Submission) zu senden. Vor dem Senden müssen Sie zunächst eine Submission anlegen. Im Artikel Einreichung anlegen finden Sie ein Beispiel dazu.
Um eine Submission zu senden, erzeugen Sie zunächst ein Objekt der Klasse Sender. Dafür benötigen Sie die Endpunkte der jeweiligen Betriebsumgebung der FIT-Connect-Infrastruktur. Eine Beschreibung der Umgebungen (Environments) finden Sie im Artikel Betriebsumgebungen der FIT-Connect-Infrastruktur. Das folgende Beispiel nutzt FitConnectEnvironment.Testing. Zudem benötigen Sie eine ClientId und ein ClientSecret. Auf der Seite Accountregistrierung und Client-Verwaltung ist beschrieben, wie Sie diese Credentials erhalten. Das Beispiel verwendet Platzhalter für die Werte in clientId und clientSecret.
Der Parameter logger ist optional:

var clientId = "YOUR CLIENT ID"
var clientSecret = "YOUR CLIENT SECRET";

// Sender erstellen
var sender = ClientFactory.GetSenderClient(FitConnectEnvironment.Testing, clientId, clientSecret, logger);

Um eine Submission an den Zustelldienst zu senden, rufen Sie die Methode SendAsync(sendableSubmission) am Sender auf und übergeben ihr die sendbare Submission:

await sender.SendAsync(sendableSubmission);

Der Quellcode oben ist ein Auszug aus dem Projekt ConsoleAppExample, das im Repository Codebeispiele - examples der FITKO hinterlegt ist. Eine Beschreibung des .NET-SDKs finden Sie im Hauptmenü unter "SDKs > .NET-SDK".