Das FöderaleEntwicklungsportal

Willkommen im Föderalen Entwicklungsportal, dem zentralen Ort für technische Dokumentation, Entwicklungsressourcen und Implementierungsbeispiele zu Standards und Schnittstellen der föderalen IT-Infrastruktur von Bund und Ländern.

Karte von Deutschland
Gemeinsam ermöglicht durch…
IT Planungsrat
FITKO

Über das Föderale Entwicklungsportal

Das Föderale Entwicklungsportal stellt eine zentrale Anlaufstelle für Softwareentwickler:innen dar. Bei der Umsetzung von digitalen Anwendungen für die Verwaltung spielen Entwickler:innen eine zentrale Rolle. Sie müssen in die Lage versetzt werden, schnell und effizient nachnutzbare Lösungen zu schaffen. Primäre Zielgruppe des föderalen Entwicklungsportals sind daher Softwareentwickler:innen, die Software für die öffentliche Verwaltung im Kontext föderaler IT-Infrastrukturen von Bund und Ländern entwickeln.

Um die bestehenden Hürden bei der Beschaffung von Informationen über technische Rahmenbedingungen sowie existierender Standards und Schnittstellen zu reduzieren, werden bestehende Informationsangebote in diesem Portal gebündelt und durch zusätzliche Informationsangebote ergänzt. Eine Öffnung der bestehenden Bemühungen für möglichst alle Akteur:innen sowie deren effektive Koordination und Kooperation ist nötig, um die Stärken der föderal organisierten deutschen Verwaltung mit ihren verteilten Ressourcen effizient zu nutzen.

Das Föderale Entwicklungsportal senkt damit Entwicklungsaufwände bei allen Beteiligten und beschleunigt dadurch Umsetzungsprojekte. Damit wird die Entwicklung eines innovativen Lösungsökosystems gefördert und ein „Single-Point-of-Truth“ geschaffen, an dem sich alle Entwickler:innen, Leistungs- und Umsetzungsverantwortliche orientieren können. Das Föderale Entwicklungsportal ist Teil des IT-Planungsrats-Projekts FIT-Connect und wird aus Mitteln des Digitalisierungsbudgets von der Föderalen IT-Kooperation (FITKO) entwickelt.

Du möchtest Fehler oder Verbesserungs­vorschläge melden?

Im Auftrag des IT-Planungsrats betreibt die Föderale IT-Kooperation (FITKO) eine Reihe von Produkten und steuert Projekte, die noch zu Produkten werden wollen.

Um dabei immer besser zu werden, sind wir auf Dein Feedback angewiesen! In unserem Issue-Tracker im Open Source Code Repository der öffentlichen Verwaltung kannst Du Fehler oder Verbesserungsvorschläge zu Komponenten der Föderalen IT-Infrastruktur melden.

Der Issue-Tracker soll bestehende Feedback-Möglichkeiten nicht ersetzen, sondern diese ergänzen. Wir versuchen dennoch gerne, Dein Anliegen an die richtige Ansprechperson zu vermitteln. Bitte habe Verständnis, wenn dies manchmal etwas Zeit in Anspruch nimmt. Wir experimentieren hier gerade mit neuen Feedback-Möglichkeiten und bekommen im Alltagsgeschäft natürlich auch Feedback über etablierte Kanäle, das es ebenfalls zu bedienen gilt.

Bitte beachte, dass Dein Feedback öffentlich einsehbar sein wird.

Schau vor Deinem Feedback bitte in die Liste der bestehenden Issues und erstelle erst dann ein neues Issue.

Danke! 😊

Du hast Fragen oder neue Ideen, die Du gerne diskutieren möchtest?

Im Forum des Open Source Code Repository ist Platz dafür. Wir freuen uns auf Deinen Beitrag!

Direkt loslegen!

Mit den folgenden Ressourcen kannst Du direkt loslegen und mehr über die Föderale IT-Infrastruktur von Bund und Ländern erfahren und Anwendungen für die Öffentliche Verwaltung erstellen. Pespektivisch werden an dieser Stelle konkrete Entwicklungsszenarien mit den jeweils dafür benötigten Entwicklungsressourcen zusammengestellt.

Standards und Schnittstellen

Im Rahmen der Umsetzung des Portalverbunds wurden die Kommunikationsbeziehungen zwischen den verschiedenen Basisdiensten wie Servicekonten, Postfächern und ePayment-Lösungen analysiert und in einer Übersicht der eingesetzten Standards und Schnittstellen dokumentiert.

Submission-API

Über den FIT-Connect Zustelldienst können Anträge für Verwaltungsleistungen maschinenlesbar an die fachlich zuständige Behörde übermittelt werden. Der Zustelldienst stellt hierfür die Submission API bereit. Sendende Systeme können sich über eine erfolgreiche Zustellung über ein Ereignisprotokoll informieren.

Routing-API

Um einen Antrag maschinenlesbar an die fachlich zuständige Stelle sicher zu übermitteln und die technischen Parameter der empfangenden Behörde zu ermitteln, kann über die Routing API die zuständigen Stelle und die Adresse des zuständigen Zustelldienstes ermittelt werden. Die Ermittlung dieser technischen Parameter erfolgt über eine Anfrage an den FIT-Connect Routingdienst.