Zum Hauptinhalt springen

Übersicht

Bislang konnten Fachverfahren Bescheide oder Rückfragen nur über externe Kanäle (E-Mail, De-Mail, FINK, Elster oder auf dem Postweg) zurück an Onlinedienste schicken. Mit der Erweiterung von FIT-Connect um die bidirektionale Kommunikation ist das vollintegriert über FIT-Connect möglich.

Nötige Vorbedingungen:

  • Fachverfahren müssen FIT-Connect mit ihrem Zustellpunkt als Rückkanaloption unterstützen.
  • Onlinedienste müssen FIT-Connect als Rückkanal für Einreichungen auswählen.

Was ist ein Rückkanal (Reply Channel)?

Rückkanäle sind Kommunikationskanäle die es einem Fachverfahren erlauben auf Einreichungen zu antworten. Die unterstützten Rückkanäle eines Fachverfahrens sind im zugehörigen Zustellpunkt registriert.

Im Folgenden gehen wir v.a. auf den Rückkanal FIT-Connect ein, da dieser im System FIT-Connect maschinenlesbar unterstützt wird. Antworten von Fachverfahren an einen Onlinedienst über externe Kanäle (z.B. De-Mail) sind über FIT-Connect nicht abgebildet.

Die Seite Dialog während der Antragsbearbeitung bescheibt die Rückkanäle.

Zusammenspiel von Onlineservice und Fachverfahren

Die folgende Beschreibung zeigt, wie Onlinedienste und Fachverfahren im Rahmen einer bidirektionalen Kommunikation zusammenarbeiten.

Damit eine Rückkanal-Kommunikation über FIT-Connect möglich ist, muss ein Fachverfahren die Rückkanaloption FIT-Connect für mindestens eine seiner Verwaltungsleistungen anbieten. Ist in der Verwaltungsleistung keine Rückkanaloption hinterlegt, so kann dies auch für den kompletten Zustellpunkt (und damit für alle Verwaltungsleistungen) identisch gehandhabt werden. Details sind auf der Seite Einstellungen beim Fachverfahren beschrieben.

Ein Onlineservice kann anschließend eine der vom Zustellpunkt unterstützten Rückkanaloptionen wählen. Details sind auf der Seite Einstellungen beim Onlineservice beschrieben.

Zuletzt kann ein Fachverfahren dann mit der vom Onlineservice gewählten Rückkanaloption eine Antwort (Reply) an den Onlineservice schicken.

Fachlich (also ohne Erwähnung von FIT-Connect als Mittelsmann) ist also folgender Ablauf abgebildet:

Unter Bidirektionale Kommunikation für Verantwortliche findet sich ein ausführliches fachliches Beispiel. Ein technisch detailierteres Beispiel findet sich weiter unten.

Vorgang

Der Vorgang (Case) bildet eine Klammer um eine Kommunikation zwischen Onlineservice und Fachverfahren. Mit der initialen Einreichung wird auch immer ein Vorgang erzeugt.

Zu diesem Vorgang können dann beliebig viele (weitere) Einreichungen (Submissions) und Antworten (Replies) erzeugt werden. Bei Einreichungen und Antworten wird dies durch Angabe der caseId am jeweiligen Endpunkt abgebildet:

Events bei bidirektionaler Kommunikation

Events, die im Rahmen der bidirektionaler Kommunikation hinzugekommen sind, werden auf der Seite Events bei bidirektionaler Kommunikation beschrieben.

Prozessstandards

Wählt ein Onlineservice den Rückkanal FIT-Connect, so müssen auch die unterstützten Prozessstandards angegeben werden. Natürlich müssen diese vom Fachverfahren auch angeboten werden. Ein Beispiel für einen solchen Prozesstandard ist XBau mit dem Wert urn:xoev-de:bmk:standard:xbau_2.4.

Begriffsklärung: Sender / Empfänger ➡ Onlineservice / Fachverfahren

In der Dokumentation wird noch häufig der Begriff Sender / Empfänger verwendet. Im Rahmen der Bidirektionalen Kommunikation verschwimmen diese Begriffe allerdings, da Sender jetzt auch zu Empfängern werden und umgekehrt.

Daher wird zukünftig für den Begriff Sender der Begriff Onlineservice verwendet. Für den Begriff Empfänger wird zukünfigt der Begriff Fachverfahren verwendet.

Über FIT-Connect tauschen sich also Onlineservices und Fachverfahren im Rahmen von Vorgängen aus. Dabei versenden Onlineservices Einreichungen (Submissions) und Fachverfahren Antworten (Replies).

Es ist klar, dass nicht alle ehem. Empfänger auch Fachverfahren sind. Hier sind auch andere antragsbearbeitende Softwaresysteme denkbar. Zum Zwecke der Lesbarkeit und Prägnanz verwenden wir allerdings zukünftig die oben genannten Stereotype.

Beispielhaftes Sequenzdiagramm zum Anlegen einer Antwort (Reply)