Zum Hauptinhalt springen

Amtlicher Regionalschlüssel (ARS)

Der zwölfstellige Amtliche Regionalschlüssels (ARS) löst den Amtlichen Gemeindeschlüssel (AGS) ab und erweitert ihn um einen Verbandsschlüssel. Der ARS ist wie folgt aufgebaut:

1.–2. Stelle   = Kennzahl des Bundeslandes
3. Stelle = Kennzahl des Regierungsbezirks; wenn nicht vorhanden: 0
4.–5. Stelle = Kennzahl des Landkreises oder der kreisfreien Stadt
6.–9. Stelle = Verbandsschlüssel
10.–12. Stelle = Gemeindekennzahl

Eine Liste der amtlichen Regionalschlüssel findet sich im Gemeindeverzeichnis des Statistischen Bundesamtes sowie im XRepository.

Hinweis

Eine interaktive Suche nach Amtlichen Regionalschlüsseln ermöglicht das ARS-Tool (Link geht zu externem Dienst).

Beispiel: Mit der Angabe des zwölfstelligen ARS 081150045045 kann die Stadt Sindelfingen eindeutig adressiert werden:

Werden nicht alle zwölf Stellen des ARS angegeben, sondern nur ein Prefix des ARS, so können statt einer spezifischen Gemeinde auch darüberliegende Kreise, Regierungsbezirke oder Bundesländer abgebildet werden. Wird ein solcher Prefix eines ARS angegeben, schließt dieser alle sich darin befindlichen Gliederungen mit ein.

Beispiel: Der ARS 081 steht für den Regierungsbezirk Stuttgart und schließt den darunterliegenden Stadtkreis Stuttgart (08111) sowie weitere Landkreise, Städte und Gemeinden, wie z.B. die Stadt Böblingen (ARS: 081150003003), im Regierungsbezirk mit ein.

Eine Einschränkung auf konkrete Verwaltungsebenen ist durch das Auffüllen des ARS auf zwölf Stellen mit Nullen möglich.

Beispiel: Der Schlüssel 081150000000 referenziert explizit nur den Kreis Böblingen, nicht jedoch beispielsweise die Stadt Leonberg (ARS: 081150028028), die im Kreis Böblingen liegt. Hierdurch ist bei FIT-Connect eine Suche nach Zustellpunkten möglich, die von der Kreisverwaltung Böblingen betrieben werden, ohne gleichzeitig auch Zustellpunkte der Stadt Leonberg zu ermitteln.